Wissen

Wissenswertes rund um die Energiewende

Weltweit wird schon heute mehr in erneuerbare Energien investiert als in fossile Kraftstoffe. Elektroautos sind in vielen Ländern der Welt sichtbar auf der Überholspur. Dieses und weiteres Energiewende-Wissen haben wir in Studien und Reports ermittelt und zusammengetragen. Außerdem geben wir mit unseren Energiewende-Tipps konkrete Vorschläge, was man selbst zur Energiewende beitragen kann.

Wie Elektromobilität die Energiewende unterstützen kann.

Die Elektromobilität kommt, und sie kommt schneller, als viele denken. Dies zeigt der Report von WWF und LichtBlick auf eindrückliche Weise. Auch wenn die absoluten Verkaufszahlen von Elektroautos im Vergleich zu Autos mit Verbrennungsmotor immer noch gering sind: Prozentual werden jedes Jahr mehr Elektroautos verkauft. Länder wie China, die USA und Norwegen gehen voran. Sie bilden aufgrund technischer oder politischer Weichenstellungen die Speerspitze.

Deutschland als industrieller und technologischer Vorreiter müsste – schon aus Eigeninteresse an Wohlstand und Wachstum – vorangehen. Dazu ist aber eine stärkere politische Rahmensetzung nötig, die hilft, Autos mitVerbrennungsmotoren nach und nach auszubremsen, den öffentlichen Nahverkehr weiter zu elektrifizieren und stärker zu fördern, vorhandene Carsharing- und Mobilitätskonzepte zu verknüpfen sowie die erneuerbaren Energien kräftig auszubauen. Denn Elektromobilität ergibt aus Klimasicht nur dann Sinn, wenn sie mit erneuerbarem Strom betrieben wird.

Zur Studie
Studien zur Energiewende – Wie Elektromobilität die Energiewende unterstützen kann.

Die Megatrends der globalen Energiewende

Die nachfolgende Ausarbeitung wirft, ausgehend von der deutschen Energiewende, einen intensiven Blick auf aktuelle Entwicklungen in den Energiewirtschaften jenseits der deutschen Grenzen.

Das Ergebnis: Deutschland verfolgt die Ziele der Energiewende längst nicht mehr allein. Vielmehr ist unser Land Teil einer globalen Bewegung, die unter dem Eindruck der realen Klimaveränderungen, der Kernschmelzen von Harrisburg (1979), Tschernobyl (1986) und Fukushima (2011), aber auch regionaler Umweltzerstörungen durch das gegenwärtig vorherrschende Energiesystem versucht, das fossil-nukleare Zeitalter zu überwinden und ein risikoärmeres Energiesystem zu errichten.

Die Transformation birgt enorme Chancen für diejenigen, die die Entwicklung als Vorreiter vorantreiben. Auch deshalb müssen Deutschland und Europa auf der Hut sein, dass sie sich, angesichts gewisser Ermüdungserscheinungen bei der Verfolgung ihrer energie- und klimapolitischen Ziele, nicht von der Dynamik der globalen Energiewende abkoppeln. Dann ernten andere, was auf dem alten Kontinent gesät wurde.

Zur Studie
Studie – Megatrends der Energiewende

Tipps für die Energiewende – was Du tun kannst.

Gemeinsam haben wir die Energiewende weit vorangebracht. Für den Klimaschutz müssen wir jedoch mehr tun. Wir brauchen mehr sauberen Strom und die alten Kohlekraftwerke müssen schnell vom Netz gehen. Für die sichere und saubere Energiezukunft unserer Kinder ist es wichtig, dass wir unsere Energie viel produktiver nutzen – also mehr aus jeder produzierten Kilowattstunde herausholen. Dazu können wir alle etwas beitragen.

Zu den Tipps
Energiewende-Tipps für Deine persönliche Energiewende